Die Partyhochburg Sonnenstrand ist schon lange nicht mehr nur die kleine Schwester des Goldstrandes. Seit dem Anfang der 2000er Jahre hat sich der Sonnenstrand zu einer wahren Party-Metropole entwickelt. Außerdem bietet der Ort einen riesigen Strand und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Neugierig geworden? Weiter unten erfährst Du alles Wichtige zu der Partyhochburg Sonnenstrand.

Allgemeine Infos zur Partyhochburg Sonnenstrand

Groß, größer, Sonnenstrand – mit über 800 Hotels und mehreren hundert Restaurants, Bars und Clubs ist der Sonnenstrand der mit Abstand größte Tourismusort von Bulgarien. Und was wäre ein Tourismusort ohne ausgeprägte Partyszene? In den letzten Jahren hat sich ein regelrechter Sonnenstrand-Hype entwickelt. Immer mehr Partyfreudige ziehen den Sonnenstrand sogar etablierten Partyhochburgen wie dem Ballermann oder Ibiza vor. Der 8 Kilometer lange Strand, unschlagbar günstige Preise und das osteuropäische Partyflair sprechen eine deutliche Sprache. Doch im Gegensatz zum Goldstrand wird der Sonnenstrand nicht nur für seinen überzeugenden Partyfaktor geschätzt, sondern kann auch mit einer etwas familiäreren und ruhigeren Seite aufwarten. Hier sind also Party und Entspannung garantiert.

Die Anreise zum Sonnenstrand

Ähnlich wie beim Goldstrand ist auch beim Sonnenstrand die Fluganreise die komfortabelste Möglichkeit, um zu der bulgarischen Partyhochburg zu gelangen. Der Zielflughafen liegt in Burgas, einer circa 30 Kilometer entfernten Großstadt. Fast alle deutschen Flughäfen steuern diesen Ort an. Auch aus Österreich und der Schweiz gehen Flüge in das sonnige Paradies. Von Burgas aus brauchst Du dann gerade einmal eine halbe Stunde, um am Sonnenstrand anzukommen. Viele Reiseveranstalter und Hotels bieten hierfür Shuttle Busse an. Eine Taxifahrt liegt bei 50-70 Lew (umgerechnet 25 – 35 Euro), die Du unbedingt VOR dem Einsteigen aushandeln solltest. Sollte es keinen Flug mehr von Burgas aus geben, kannst Du auch auf den Flughafen in Varna ausweichen. Dieser ist jedoch mit 95 Kilometern etwas weiter vom Sonnenstrand entfernt.

Theoretisch kannst Du auch mit dem Bus die Reise von Deutschland aus antreten. Diese Art der Anreise wird allerdings nicht empfohlen, da die Fahrt über 30 Stunden dauert und auf vielen unebenen Straßen verläuft. Investiere deshalb lieber etwas mehr und gönn Dir einen Flug – dein Rücken wird es Dir danken!

Die Partyszene am Sonnenstrand

Neben dem Goldstrand ist der Sonnenstrand die größte Partymetropole Bulgariens. Doch während es am 110 Kilometer entfernten Goldstrand etwas wilder und Ballermann-mäßiger zugeht, überzeugt der „Sunny Beach“ mit einer vielfältigeren Clubauswahl sowie einem internationaleren Publikum. Die beiden bulgarischen Partyhochburgen sind also nur bedingt miteinander zu vergleichen und haben jeweils ihren ganz eigenen Reiz.

Während es im Süden des Sonnenstrandes etwas familiärer zugeht, besitzt der Norden eine hohe Dichte an Clubs und Bars. Dabei liegt das Preisniveau (Bier circa 2 Euro) deutlich unter dem von anderen Partyhochburgen, wie zum Beispiel von Mykonos oder Ibiza. Außerdem wird hier aufgrund der großartigen Vielfalt an Nacht- und Strandclubs jeder Musikgeschmack auf seine Kosten kommen. Egal wie lange Du hier Party machen möchtest – langweilig wird es garantiert nicht!

Das Partypublikum am Sonnenstrand

Am Sonnenstrand wirst Du ein eher internationales und vielfältiges Partypublikum vorfinden. Die neben Deutschland am stärksten vertretenen Nationen sind die Niederlande, Schweden, Dänemark, Norwegen und Russland. Aber auch viele Bulgaren zieht es immer wieder in die Clubs der heimischen Partyhochburg. Generell beschreiben viele Partyurlauber das Nachtleben am Goldstrand als ausgelassen und zwanglos. High Society und ein prunkhaftes Schaulaufen wirst Du hier kaum vorfinden.

Der Altersdurchschnitt liegt ungefähr bei 16-25 Jahren, variiert aber stark mit den jeweiligen Clubs. Auch ältere Partyurlauber werden also auf jeden Fall auch auf Gleichaltrige treffen.

Bekannte Bars und Clubs am Sonnenstrand

Beim Feiern in einer wahren Partyhochburg darf natürlich eins nicht fehlen: eine große Auswahl an Bars und Clubs. Genau das bietet dir der Sonnenstrand. Wir haben hier eine Auswahl mit den besten Ausgehmöglichkeiten für Dich vorbereitet.

Lazur:

Diese Traditionsdisko verzaubert schon lange die Nächte vieler Sonnenstrand-Besucher. Das Lazur liegt im südlichen Teil des Ortes und damit etwas außerhalb der Partyzone. Doch der Weg von circa 10 Minuten lohnt sich! Hier gibt es Cocktails für umgerechnet gerade einmal drei Euro, zwei Dancefloors und einen Outdoor-Bereich. Außerdem kannst Du ausgelassen zu Black Music, Hip-Hop und House feiern. Halte einfach Ausschau nach dem Riesenrad, das Lazur befindet sich direkt daneben.

Den Glade Viking:

Mitten im Partyzentrum befindet sich die hauptsächlich von Skandinaviern aufgesuchte Disco „Den Glade Viking“. Der Club bietet auf vier Dance-Areas Platz für mehr als 3000 Partygäste. Ein Highlight der Wikinger-Disko: der hauseigene Clubtanz. Solltest Du eine Feierpause brauchen, kannst Du dich in der Chill-Area entspannen. „Den Glade Viking“ gibt es übrigens auch am Goldstrand.

Cacao Beach Club:

Wer auf Ibiza-Feeling steht, sollte unbedingt den Cacao Beach Club aufsuchen. Dieser überzeugt seit seiner Renovierung 2015 mit einem schlichten weißen Design und einer wunderschönen Sonnenterrasse. Musikalisch geht es hier etwas elektronischer zu, immer wieder finden sich internationale Top-DJs der EDM Szene ein. Nicht umsonst wurde der Club 2016 vom DJ-Mag auf Platz 53 der besten Clubs der Welt gewählt.

Hollister

Das Motto des Clubs: Dine & Party. An der bekannten Flower Street gelegen bietet das Hollister eine Open-Air Sushi Bar, leckere Cocktails und natürlich einen Dancefloor. Zudem hat es 24 Stunden am Tag geöffnet. Also worauf wartest Du? Statte diesem Kultclub auf jeden Fall einen Besuch ab.

Iceberg

Das Iceberg am Sonnenstrand ist ein weiteres Highlight der Partyhochburg. Lass Dich von dem Namen des Clubs nicht verwirren, denn hier geht es alles andere als kalt zu. Am Eingang prangt ein großer Eisberg, nach dem Du Ausschau halten solltest. Im Club angekommen, kannst Du dann ausgelassen zu den neusten House-Beats feiern, während eine Schneekanone weiße Styropor-Teile durch die Luft bläst.

Bedroom Beach

Etwas entspannter und exklusiver geht es am Bedroom Beach zu. Hierbei handelt es sich um einen Beachclub, an dem Du tagsüber am Pool entspannen kannst. Abends steppt im Bedroom Beach dann der Bär. Das Partypublikum ist hier etwas älter als in den restlichen Clubs der Partyhochburg. Auch die Getränke kosten etwas mehr, die Preise sind aber aufgrund der Top-Lage und wunderschönen Location gerechtfertigt. Der Bedroom Beach liegt etwas außerhalb der Partyzone im Süden des Sonnenstrandes.

Partyhütte

Die Partyhütte besteht aus einem Outdoor-Biergarten und einem Innenbereich mit Bar. Hier wirst Du Dich wie zuhause fühlen, denn es gibt deutsches Bier und Schlagermusik. Oft treten hier auch bekanntere deutsche Musiker wie Markus Becker auf. Das Motto der Partyhütte: Reiß die Hütte ab!

 

Strände und Entspannung am Sonnenstrand

Wenn Du nach der vergangenen Partynacht etwas Entspannung suchst, wirst Du am Sonnenstrand auf jeden Fall fündig. Denn der 7 Kilometer lange Beach hat allerlei zu bieten: unzählige Strandbars, leckere Restaurants, Fahrten mit dem Bananenboot bzw. dem Jetski und vor allem genügend Platz zum Chillen. Für die maximale Entspannung solltest Du Dir Sonnenschirm und Strandliege mieten, diese kosten jeweils 8 Lew (also 4 Euro). Wenn Du Glück hast, sind sie jedoch bei Deinem Hotel inklusive. Neben dem großen Hauptstrand gibt es am Sonnenstrand noch weitere Strände, die etwas außerhalb gelegen sind, wie beispielsweise der Byala Beach, Robinson Beach und Elenite Beach. Diese sind zwar nur mit dem Auto zu erreichen, sind dafür jedoch deutlich ruhiger als der Central Beach.

Ausflüge und Sehenswürdigkeiten am Sonnenstrand

Eine weitere Stärke der Partyhochburg Sonnenstrand ist das vielfältige Angebot an Ausflügen und Vergnügungsmöglichkeiten. Diese bieten eine gelungene Abwechslung von der nächtlichen Partyaction. Im Folgenden stellen wir Dir die besten Ausflugsziele vor.

Ausflug nach Nessebar:

Südlich des Central Beach liegt das Weltkulturerbe Nessebar. Diese traditionsreiche Stadt bietet eine sehr schöne Altstadt, viele Restaurants und sogar ein bewohntes Freilichtmuseum. Ein Ausflug hierhin ist sogar zu Fuß möglich und dauert je nach Lauftempo 45 – 60 Minuten. Wer die kulturelle Seite von Bulgarien erkunden möchte oder Lust auf eine Stadt voller Charme hat, dem ist ein Ausflug nach Nessbar auf jeden Fall zu empfehlen.

Action Aquapark:

Auch dieser Vergnügungspark ist sehr gut zu Fuß erreichbar. Hier findest Du viele verschiedene Wasserrutschen und andere Planschmöglichkeiten. Das Gelände ist sehr groß und gepflegt. Das sollte man bei einem Eintrittspreis von 40 Lew jedoch auch erwarten können. Trotzdem lohnt sich ein Besuch zu diesem Wasserparadies allemal – eine tolle Abwechslung zum normalen Strandtag! Tipp: Kauf Dir die Karten unbedingt vorher online, dadurch vermeidest Du lange Wartezeiten an der Kasse und kommst eventuell sogar günstiger weg.

Sunny Beach Karting Track:

Wenn der Alkohol des Vorabends langsam abgeklungen ist, kannst Du hier deinen Freunden zeigen, wer der Meister auf der Kartbahn ist. Für zehn Minuten Action zahlst Du hier um die 30 Lew, also 15 Euro. Dafür bekommst du eine tolle Outdoor-Strecke und gut gepflegte Karts. Auch die Kartbahn ist gut zu Fuß erreichbar, wenn sich Dein Hotel im Zentrum des Sonnenstrands befindet.

Ist der Sonnenstrand die richtige Partyhochburg für Dich?

Wenn Dir Partyhochburgen wie der Ballermann oder der Goldstrand zu wild und unentspannt sind und Du neben großartigen Partynächten auch etwas Ruhe, niedrige Preise und Ausflugsmöglichkeiten suchst, solltest Du den Sonnenstrand als dein nächstes Urlaubsziel unbedingt in Betracht ziehen. Der Ort eignet sich besonders für Jugendgruppen und Abiturienten, die ihren ersten Partyurlaub planen. Doch auch ältere Urlauber kommen hier auf ihre Kosten. Außerdem bietet sich der Sonnenstrand aufgrund seines vielseitigen Club- und Feierangebotes auch für Mannschaftsfahrten an. Auch anspruchsvollere Partygäste werden hier, anders als z.B. beim Goldstrand, durchaus fündig, auch wenn man den Sonnenstrand natürlich nicht mit exklusiven Partyhochburgen wie Mykonos oder Ibiza gleichsetzen kann. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass der Sonnenstrand eine echte Allround-Partyhochburg ist und für absolut jeden Geschmack etwas bietet. Nicht umsonst wird dieser Ort immer populärer und beliebter!

Hotels und Unterkünfte am Sonnenstrand:

Mit einer Auswahl von über 800 Hotels lässt Dir der Sonnenstrand genügend Spielraum, um eine passende Unterkunft für Dich zu finden. Um dir die Auswahl zu erleichtern haben wir hier jeweils drei Hoteltipps unterschiedlicher Preiskategorien zusammengestellt.

Low Budget Hotels

Wenn Du keine hohen Ansprüche an das Hotel stellst, da Du dich tagsüber ohnehin am Strand und Nachts in den Clubs der Partyhochburg aufhältst, empfehlen wir Dir die folgenden Hotels.

Standard Hotels

Möchtest Du Dich tagsüber auch mal im Hotel und nicht immer am Strand entspannen? Ist Dir außerdem eine gute Verpflegung im Hotel wichtig? Dann empfehlen wir Dir folgende Hotels.

Premium Hotels

Du möchtest Dir um nichts Sorgen machen müssen? Bei den folgenden Hotels wird gutes Essen und Service großgeschrieben.

 

Geheimtipps zu deiner Reise zum Sonnenstrand:

  • Da man am Goldstrand nicht mit Euro zahlen kann, solltest Du dein Geld direkt bei einer Bank umtauschen oder am Automaten abheben. Bei unseriösen Geldwechslern besteht ein hohes Risiko auf enorme Wechselgebühren oder gar Falschgeld!
  • Kauf Dir am ersten Tag eine gemütliche Luftmatratze und einen eigenen Sonnenschirm, hier kannst Du einiges an Geld sparen, da du dadurch die hohen Mietgebühren am Strand umgehen kannst.
  • Unbedingt einen Trip nach Nessebar machen. Es lohnt sich!